Hand­dynamo­meter zur Griff­kraft Messung

Das Handdynamometer ist ein Gerät, um die Griffkraft zu messen. 

Ob es darum geht, schwere Einkaufstaschen zu tragen, ein Glas fest zu öffnen oder kraftvolle Bewegungen in Sportarten wie Klettern und Gewichtheben auszuführen – die Stärke unserer Griffe spielt eine entscheidende Rolle.

Dieser Blogartikel beschäftigt sich eingehend mit der Griffkraft, den verschiedenen Griffkraft Varianten und Einflussfaktoren. Darüber wird auf die Bedeutung der Griffkraftmessung und die entsprechenden Normwerte eingegangen.

Besonderes Augenmerk wird auf das Handdynamometer, dessen Aufbau und Funktionsweise gelegt und wie überhaupt eine Messung durchgeführt wird.

Schließlich kann eine Kriterienliste als Orientierungshilfe für den Kauf eines Handdynamometers genutzt werden. Einige ausgewählte Modell in verschiedenen Preissegmenten werden last but not least vorgestellt.

Definition Griffkraft

Die Griffkraft, die auch als Handgreifkraft bezeichnet wird, ist ein Maß für die Fähigkeit einer Person, mit der Hand Druck auszuüben, indem sie die Finger und oft auch die Handfläche benutzt, um ein Objekt zu greifen und festzuhalten.

Sie ist ein Indikator für die Stärke der Muskulatur in der Hand und im Unterarm.

Griffkraft ist wichtig für eine Vielzahl von alltäglichen Aktivitäten, wie das Halten von Gegenständen, das Öffnen von Behältern und das Ausführen von manuellen Aufgaben.

Griffkraft Varianten

Die Griffkraft kann in verschiedenen Varianten gemessen werden:

  1. Zupfgriff (Pinch Grip):
    Hierbei wird die Kraft gemessen, die durch das Zusammendrücken von Daumen und einem oder mehreren Fingern erzeugt wird. Dieser Griff wird oft für präzise und feinmotorische Aufgaben verwendet.

  2. Schlüsselgriff (Key Grip):
    Der Schlüsselgriff wird verwendet, um Objekte zwischen dem Daumen und der Seite des Zeigefingers zu halten, ähnlich wie beim Halten eines Schlüssels zum Drehen in einem Schloss.

  3. Zangen- oder Zylindergreifer (Power or Cylindrical Grip):
    Dies ist eine Kombination aus Fingern und Handfläche, die verwendet wird, um ein zylinderförmiges Objekt wie einen Hammergriff oder eine Wasserflasche zu umschließen und zu halten. Dieser Griff ist für das Ausüben von Kraft ausgelegt und wird oft als repräsentativ für die allgemeine Griffkraft angesehen.

  4. Klauen- oder Haken-Griff (Hook Grip):
    Der Klauen- oder Haken-Griff wird meist im Sportbereich verwendet, bei dem die Finger ein Objekt umklammern, während der Daumen unter den Fingern liegt (z.B. beim Gewichtheben).

  5. Kugelgriff (Spherical Grip):
    Bei diesem Griff handelt es sich um das Greifen und Halten eines runden Objekts, wie beispielsweise eines Balls, wobei die Finger und die Handfläche verwendet werden.

  6. Stützgriff (Support Grip):
    Der Stützgriff wird benutzt, um schwere Gegenstände über längere Zeiträume zu tragen, wie beispielsweise das Tragen von Einkaufstaschen.

  7. Isometrischer Griff: 
    Der isometrische Griff bezieht sich auf die Fähigkeit, Kraft auf ein Objekt auszuüben, ohne dass sich die Position der Hand oder die Länge der Muskeln ändert. Dies ist die Art von Griff, die in der Regel mit einem Handdynamometer gemessen wird.

Die Wahl des Griffes hängt von der spezifischen Tätigkeit ab, die ausgeführt wird, und verschiedene Griffe können unterschiedliche Muskeln in der Hand und im Unterarm beanspruchen.

Der Wert, der gemessen wird, ist normalerweise in Kilogramm oder Pfund angegeben und gibt an, wie viel Kraft die Hand ausüben kann, um ein Objekt zu greifen und festzuhalten.

Die Finger selbst enthalten keine Muskeln, die für die Bewegung verantwortlich sind. Die Bewegungen und die Kraft der Finger werden also durch eine Kombination aus Muskeln im Unterarm und in der Hand erzeugt, während die Finger selbst hauptsächlich aus Knochen, Gelenken und Sehnen bestehen.

Unterschied Griffkraft und Handkraft

Griffkraft ist ein spezifischer Aspekt der Handkraft, der sich auf das Greifen und Festhalten von Objekten bezieht.

Handkraft ist ein umfassenderer Begriff, der verschiedene Arten von Kräften und Bewegungen einschließt, die mit der Hand ausgeführt werden können. Neben der Griffkraft gehören u.a. auch der Handdruck, die Drehbewegungen der Hand, die Fingerstreckung und -spreizung zur Handkraft.


Einflussfaktoren auf die Griffkraft

Die Griffkraft kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden:

  • Alter: Mit zunehmendem Alter nimmt die Griffkraft tendenziell ab, da die Muskulatur schwächer wird und die Gelenke weniger beweglich sind.

  • Geschlecht: Männer haben im Durchschnitt eine höhere Griffkraft als Frauen, was zum Teil auf Unterschiede in der Muskelmasse zurückzuführen ist.

  • Trainingszustand: Personen, die regelmäßig Krafttraining oder Aktivitäten ausüben, die die Hände und Unterarme beanspruchen, haben in der Regel eine höhere Griffkraft.

  • Körpergröße und Handgröße: Größere Personen und solche mit größeren Händen haben tendenziell eine höhere Griffkraft.

  • Gesundheitszustand: Erkrankungen wie Arthritis, Karpaltunnelsyndrom, oder neurologische Störungen können die Griffkraft beeinträchtigen.

  • Medikation: Bestimmte Medikamente können die Muskelkraft beeinflussen und somit auch die Griffkraft.

  • Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, die ausreichend Nährstoffe für den Muskelaufbau enthält, kann sich positiv auf die Griffkraft auswirken.

  • Motivation und Konzentration: Die Bereitschaft und Fokussierung während der Messung können die gemessene Griffkraft beeinflussen.

  • Temperatur: Die Temperatur der Umgebung und der Hand selbst kann die Griffkraft beeinflussen. Kalte Hände sind oft weniger geschickt und kraftvoll als warme Hände.

  • Tageszeit: Untersuchungen haben gezeigt, dass die Griffkraft im Tagesverlauf variieren kann, wobei sie tendenziell am Nachmittag am höchsten ist.

  • Griffposition und -technik: Die Art, wie die Hand positioniert ist und welche Griffe verwendet werden, kann die gemessene Griffkraft beeinflussen.

Warum Griffkraft messen

Das Messen der Griffkraft kann aus verschiedenen Gründen wichtig sein:

  1. Beurteilung der allgemeinen Muskelkraft:
    Die Griffkraft korreliert oft mit der Gesamtmuskelkraft des Körpers und kann somit als ein einfacher Indikator für die allgemeine Muskelkraft dienen.

  2. Sportliche Leistung:
    Für Athleten, insbesondere in Sportarten wie Klettern, Gewichtheben, Ringen, und Tennis, ist eine starke Griffkraft entscheidend. Durch das Messen der Griffkraft können Athleten ihre Fortschritte überwachen und gezieltes Training zur Verbesserung anwenden.

  3. Rehabilitation und Physiotherapie:
    Nach Verletzungen oder Operationen an den Händen oder Armen kann die Messung der Griffkraft helfen, den Heilungsprozess zu überwachen und die Effektivität von Rehabilitationsprogrammen zu bewerten.

  4. Erkennung und Überwachung von Erkrankungen: Ein Rückgang der Griffkraft kann ein Frühindikator für bestimmte Erkrankungen sein, wie zum Beispiel Muskeldystrophie oder neurologische Erkrankungen. Es kann auch zur Überwachung des Fortschreitens von chronischen Erkrankungen wie Arthritis verwendet werden.

  5. Altersbedingte Veränderungen:
    Mit dem Altern nimmt die Muskelkraft ab. Durch regelmäßige Messung der Griffkraft kann man Veränderungen im Laufe der Zeit verfolgen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Erhaltung der Muskelkraft ergreifen.

  6. Risikobewertung für Gesundheitsprobleme:
    Studien haben gezeigt, dass eine verminderte Griffkraft mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und sogar Mortalität verbunden sein kann [5., 6.]. Es kann als ein prädiktiver Marker für die allgemeine Gesundheit dienen.

  7. Berufliche Anforderungen:
    In einigen Berufen, wie z.B. bei Handwerkern oder Chirurgen, ist eine gute Griffkraft erforderlich. Die Messung der Griffkraft kann dazu beitragen, festzustellen, ob eine Person die körperlichen Anforderungen eines bestimmten Berufs erfüllt.

  8. Anpassung von Trainingsplänen:
    Die Kenntnis der eigenen Griffkraft kann dazu beitragen, individuelle Trainingspläne anzupassen und zu optimieren, um gezielt die Stärke der Hände und Unterarme zu verbessern.

Insgesamt ist die Messung der Griffkraft ein wertvolles Werkzeug, das sowohl im Gesundheitswesen als auch im Bereich der Fitness und Sport eine Vielzahl von Anwendungen findet.


Wie Griffkraft messen

Es gibt verschiedene Geräte und Verfahren, um die Griffkraft zu messen.

  • Handdynamometer:
    Das Handdynamometer ist das gebräuchliste Gerät, um die Griffkraft zu messen. Es verwendet in der Regel eine Feder, um einen Widerstand zu erzeugen. Je nachdem, wie stark die Feder zusammengedrückt wird, kann man auf die Griffkraft bzw. Handkraft schließen. Anstelle einer Feder kann auch ein hydraulisches System benutzt werden.

  • Myometer:
    Das Myometer ist ein Gerät, das speziell zur Messung der Muskelkraft entwickelt wurde. Es kann an verschiedenen Stellen des Körpers verwendet werden, einschließlich der Hand, um die Griffkraft zu messen.

  • Pinch Gauge:
    Der Pinch Gauge ist genau genommen ein Fingerkraftmessgerät. Es misst die Kraft, die beim Zusammendrücken zwischen Daumen und Fingern (Pinch) ausgeübt wird. Dennoch ist der Pinch Gauge nützlich, um spezifischere Aspekte der Handkraft zu messen.

Griffkraft Normwerte 

Zur Griffkraft wurden in den letzten Jahrzehnten sehr viele Studie durchgeführt. Oftmals wurde auf bestimmte Ethnien oder Länder eingeschränkt. Wichtige Parameter sind bei dem Studien das Alter, das Geschlecht sowie die Körpergröße.

Nachfolgend beziehen wir uns auf eine neue Studie von N. Steiber [3]. Diese konzentriert sich auf die Messung der Griffstärke als Biomarker für gesundes Altern und als Prädiktor für zukünftige Morbidität und Mortalität in jungen und älteren Populationen.

Die Studie liefert Normwerte für die Griffstärke in Deutschland, stratifiziert nach Geschlecht, Alter und Körpergröße, und basiert auf Daten von fast 12.000 Personen aus dem deutschen sozioökonomischen Panel (2006–2014) [4.].

Griffkraft nach Alter

Die mittlere Griffkraft ist in Abhängigkeit vom Alter, nach Geschlechter getrennt, als Balkendiagramm aufgetragen. Dabei wurden exemplarisch jeweils zwei Körpergrößen-Intervalle dargestellt.

Handgriffstärke Frauen nach Alter

Mittlere Handgriffstärke (in Kilogramm) von Frauen (mit einer Körpergröße zwischen 170 und 174 cm) im Alter zwischen 17 und 90 Jahren. Nach [3.]

Handgriffstärke Männer nach Alter

Mittlere Handgriffstärke (in Kilogramm) von Männern (mit einer Körpergröße zwischen 180 und 184 cm) im Alter zwischen 17 und 90 Jahren. Nach [3.]

Die Ergebnisse zeigten, dass die Spitzenwerte der mittleren Griffstärke bei Männern und Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahren erreicht werden, danach nimmt die Griffstärke linear mit dem Alter ab. 

Andere Körpergrößen-Intervall weisen qualitativ dasselbe Verhalten für die Handgriffstärke in Abhängigkeit vom Lebensalter auf. Die absoluten Handgriffstärken variieren allerdings stark bei unterschiedlicher Körpergröße. Darauf wird im nächsten Abschnitt näher eingegangen.

Griffkraft nach Körpergröße

Die Studie von N. Steiber [3] zeigt, dass die Handgreifkraft stark von der Körpergröße abhängt. 

Mittlere HGS von Frauen in Abhängigkeit  von der Körpergröße

Mittlere Handgriffstärke (in Kilogramm) von Frauen in Abhängigkeit von der Körpergröße für ausgewählte Altersintervalle. Nach [3.]

Für Frauen im Alter von 35-39 Jahren mit einer Körpergröße von 160-164 cm liegt der Referenzwert für HGS bei etwa 33 kg. Dieser Wert steigt um etwa 1 kg für jede zusätzliche Körpergröße von 5 cm. Ein Unterschied in der Körpergröße von 20 cm bei Frauen entspricht in etwa einem Unterschied in der HGS von 4 kg.

Mittlere HGS bei Männern in Abhängigkeit von der Körpergröße

Bei Männern ist der Einfluss der Körpergröße noch größer. Für Männer im Alter von 35-39 Jahren mit einer Körpergröße von 180-184 cm liegt der Referenzwert für die HGS bei etwa 55 kg, verglichen mit 52 kg für Männer, die 10 cm kleiner sind. Das entspricht etwa 1,5 kg HGS für jede zusätzlichen 5 cm Körpergröße.

Ein Unterschied in der Körpergröße von 20 cm bei Männern (zum Beispiel zwischen Männern, die 160-164 cm groß sind, im Vergleich zu Männern, die 190+ cm groß sind) entspricht in etwa einem Unterschied in der HGS von 9 kg.

Diese Ergebnisse unterstreichen die große Bedeutung der Berücksichtigung der Körpergröße bei der Bewertung der gemessenen HGS im Vergleich zu einem Referenzwert. Der Einfluss der Körpergröße auf die HGS ist sogar oft größer als der des Alters, was für die klinische Beurteilung der HGS von großer Bedeutung ist.


Handdynamometer: Aufbau und Funktionsweise

Die Griffkraft wird vornehmlich mit einem Handdynamometer gemessen. Das Handdynamometer besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Griff:
    Das Handdynamometer verfügt über einen Griff, den die Person, deren Griffkraft gemessen wird, fest umklammern muss. Der Griff ist oft verstellbar, um verschiedene Handgrößen zu berücksichtigen.

  • Feder- oder Hydrauliksystem:
    Im Inneren des Handdynamometers befindet sich entweder eine Feder oder ein hydraulisches System. Wenn der Benutzer den Griff zusammendrückt, wird die Feder zusammengedrückt oder das hydraulische System komprimiert. Die Stärke des Widerstands, den dieses System bietet, ist ein Maß für die Griffkraft.

  • Skala oder Anzeige:
    Das Handdynamometer hat eine Skala oder eine Anzeige (analog oder digital), die die Griffkraft in Einheiten wie Kilogramm oder Pfund anzeigt. Bei einem analogen Gerät bewegt sich normalerweise ein Zeiger über eine Skala, während bei einem digitalen Gerät die Messung auf einem Bildschirm angezeigt wird.

  • Reset-Funktion:
    Viele Handdynamometer haben eine Reset-Funktion, die es ermöglicht, das Gerät auf Null zurückzusetzen, bevor eine neue Messung durchgeführt wird. Dies stellt sicher, dass die Messungen genau sind.

  • Datenregistrierung (bei digitalen Modellen):
    Einige digitale Handdynamometer können Messdaten speichern und analysieren. Dies kann besonders nützlich sein, wenn die Griffkraft über einen bestimmten Zeitraum verfolgt wird, z.B. während einer Rehabilitationsphase.

Welche Griffkraft Variante wird mit dem Handdynamometer gemessen?

Ein Handdynamometer misst in der Regel die isometrische Griffkraft. Die isometrische Griffkraft bezieht sich auf die maximale Kraft, die eine Person ausüben kann, um das Dynamometer zu drücken oder zu quetschen, ohne dass sich die Gelenkposition ändert.

Das bedeutet, dass die Hand und der Unterarm in einer festen Position bleiben und nur die Muskeln arbeiten, um das Dynamometer zusammenzudrücken.

Dies ist im Gegensatz zu isotonischen Kontraktionen, bei denen sich die Muskellänge ändert (z.B. das Heben eines Gewichts), und zu isokinetischen Kontraktionen, bei denen die Muskulatur sich mit konstanter Geschwindigkeit zusammenzieht.

Handdynamometer Messung durchführen

Um  eine Messung mit dem Handdynamometer durchzuführen geht man typischerweise in folgenden Schritten vor:

  • Vorbereitung:
    Hände vor der Messung aufwärmen, um die Muskel zu lockern.
    Die Messung kann im Stehen oder im Sitzen durchgeführt. Man sollte eine aufrechte Position einnehmen und den Arm in einen rechten Winkel zum Körper halten.
    Der Unterarm sollte nicht auf einer Stütze oder einem Tisch ruhen, da dies das Ergebnis verfälschen kann.

  • Dynamometer einstellen
    Das Dynamometer so einstellen, dass es bequem in der Hand liegt. Einige Modelle haben verstellbare Griffe, die an die Handgröße des Benutzers angepasst werden können.

  • Messung durchführen:
    Das Dynamometer mit maximaler Kraft zusammendrücken, ohne dass der Arm oder das Handgelenk sich bewegt. Die Messung sollte für ein paar Sekunden gehalten werden.

  • Messung aufzeichnen:
    Die auf dem Dynamometer angezeigten Wert notieren. Dieser Wert ist in der Regel in Kilogramm oder Pfund angegeben.

  • Messung wiederholen:
    Mehrere Messungen durchzuführen (z.B. drei) und den Durchschnitt der Messungen zu berechnen, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten.

  • Beide Hände messen
    Die Griffkraft beider Hände messen, um mögliche Unterschiede zwischen der dominanten und der nicht-dominanten Hand zu erkennen.

  • Vergleich mit Normwerten:
    Die gemessene Griffkraft kann mit Referenz- und Normwerten verglichen werden, um zu beurteilen, ob die Griffkraft innerhalb des erwarteten Bereichs für das Alter und Geschlecht liegt.

Kaufkritierien Handdynamometer

Beim Kauf eines Handdynamometers sind verschiedene Kriterien zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass das Gerät den Anforderungen entspricht. 

Hier sind einige Kriterien, die bei der Auswahl eines Handdynamometers beachtet werden sollten:

  1. Zweck der Messung:
    Für welchen Zweck soll das Handdynamometer eingesetzt werden?
    Abhängig vom Zweck, ob es für klinische Zwecke, Rehabilitation, Sporttraining oder Forschung verwendet wird, können unterschiedliche Geräte geeignet sein.

  2. Genauigkeit und Zuverlässigkeit:
    Ein Handdynamometer sollte genaue und zuverlässige Messungen liefern. Es ist ratsam, auf eine Kalibrierung des Geräts und geeignete Genauigkeitsspezifikationen zu achten.

  3. Messbereich:
    Der Messbereich des Handdynamometers sollte den Anforderungen der Zielgruppe entsprechen. Manche Geräte eignen sich besser für Personen mit schwächerer Griffkraft, während andere für stärkere Griffkraft entwickelt wurden.

  4. Ergonomie und Handhabung:
    Ein ergonomisches Design und eine gute Handhabung sind wichtige Aspekte. Das Handdynamometer sollte gut in der Hand liegen und leicht zu bedienen sein. Klare Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung sind ebenfalls von Vorteil.

  5. Datenerfassung und -speicherung:
    Funktionen zur Datenerfassung und -speicherung können nützlich sein, um Ergebnisse über einen bestimmten Zeitraum zu verfolgen.

  6. Material und Haltbarkeit:
    Die Materialien, aus denen das Handdynamometer hergestellt ist, sollten robust und langlebig sein, insbesondere bei häufiger Verwendung.

  7. Preis:
    Handdynamometer gibt es, wie bei vielen anderen Produkten, in unterschiedlichen Preisklassen gibt. Oftmals spiegelt der Preis die Qualität und Funktionen des Geräts wider.

  8. Marken und Bewertungen:
    Es kann hilfreich sein, Informationen über die Hersteller von Handdynamometern zu sammeln und Kundenbewertungen zu lesen, um herauszufinden, welche Geräte gut bewertet sind.

  9. Garantie und Kundenservice:
    Es sollte überprüft werden, mit welcher Garantie das Handdynamometer ausgestattet ist und ob der Hersteller Kundenservice anbietet, falls es Probleme mit dem Gerät gibt.

Die Wahl des richtigen Handdynamometers hängt von den spezifischen Anforderungen und dem Verwendungszweck ab. Eine sorgfältige Abwägung der oben genannten Kriterien kann dazu beitragen, ein geeignetes Gerät zu finden.


Ausgewählte Handdynamometer

Nachfolgend werden einige ausgewählte Handdynamometer vorgestellt. Beginnend mit den Einsteigermodellen zu moderaten Preisen bis zu den Handdynamometer Geräten für den professionellen Einsatz.

GRIPX Digitaler Handdynamometer Griffstärke-Messgerät

GRIPX Digitaler Handdynamometer Griffstärke-Messgerät Automatische Erfassung der elektronischen Griffkraft 198 Lbs / 90 Kgs, Schwarz
GRIPX Digitaler Handdynamometer Griffstärke-Messgerät Automatische Erfassung der elektronischen Griffkraft 198 Lbs / 90 Kgs, Schwarz*
von GRIPX
  • Entwickelt für Zuhause, Sport und klinische Anwendung, automatische / manuelle Abschaltung, 2 x AAA-Batterien im Lieferumfang enthalten.
  • Ausgestattet mit hochpräzisem Dehnungsmesser-Sensor, Messkapazität 90 kg mit 0,1 kg.
  • Eine maximale Griffwertanzeige und schwache, normale oder starke Leistungsstufen können gespeichert und einfach zum Vergleich abgerufen werden.
  • Der verstellbare Griff eignet sich für Benutzer unterschiedlichen Alters, eine gute Passform sowohl für große Hände als auch für kleine Hände.
  • 5 Jahre Produktgarantie.
 Preis: € 39,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2023 um 23:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handexer Griffkraftprüfer Digitaler Handdynamometer

Handexer Griffstärke-Tester, 120 kg, digitaler Handdynamometer, FDA registriert mit hintergrundbeleuchtetem LCD für Griffkraft-Tests und Training
Handexer Griffstärke-Tester, 120 kg, digitaler Handdynamometer, FDA registriert mit hintergrundbeleuchtetem LCD für Griffkraft-Tests und Training*
von Handexer
  • Große Kapazität – Dieser Griffkraft-Tester misst Griffstärken bis zu einem Maximum von 256lb / 120kg in 0,2lb / 0,1kg Schritten und bietet Ihnen präzise und hochgenaue Ergebnisse im Vergleich zu anderen 100lb Handdynamometern.
  • Leicht zu lesen auf einen Blick: Das LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung ist leicht zu lesen und zeigt Ihre Ergebnisse in klaren, klaren Details. Dieser Dynamometer ist das einzige Design auf dem Markt, mit dem Sie die Messwerte genau und einfach sehen können, um die genauesten Ergebnisse aufzuzeichnen.
  • Um zu wissen, wie stark Sie sind: Der Handexer Handdynamometer ist einfach und macht Spaß, ob in einer Physiotherapie oder beim Testen Ihrer eigenen persönlichen Fitness. Testen Sie es mit diesem Handdynamometer, um zu sehen, ob Sie es stärker machen können. Ideal für Sportveranstaltungen wie Gymnastik, Klettern, Tennis und vieles mehr.
  • Bequem zu bedienen - Der rutschfeste Griff ist angenehm zu halten, so dass Sie alle Aufmerksamkeit auf das Training konzentrieren können. Der Griff kann angepasst werden, um eine individuelle Passform für jeden Benutzer zu bieten, wodurch er für Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen bequem ist. Drehen Sie einfach den Einstellknopf, um Ihre ideale Passform zu finden.
  • FDA registriert - Der Dynamometer ist bei der FDA registriert. Jeder Handgriffkraftprüfer hat eine 2-jährige Garantie.
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2023 um 23:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Handdynamometer | Baseline | hydraulischer Handkraftmesser

Handdynamometer | Baseline | hydraulischer Handkraftmesser
Handdynamometer | Baseline | hydraulischer Handkraftmesser*
von AFH-Webshop
  • Leicht und zuverlässig. | Das hydraulische Handkraftmessgerät zeigt sehr präzise die gemessene Kraft an ohne das man den Handgriff bewegen muss. Fünf verstellbare Handpositionen ermöglichen eine Messung aller Handgrößen.
  • Das hydraulische LITE Kraftmessgerät für Hände verwendet das gleiche Hydrauliksystem wie ein reguläres Kraftmessgerät.
  • Einige der Metallbestandteile wurden durch modernen Kunststoff ersetzt. Ein Kindermodus ist ebenfalls verfügbar.
  • Kraftmessungen sind bis 200lb (ca. 90kg) möglich.
  • Die Lieferung erfolgt im stabilien Aufbewahrungskoffer. | Made in USA
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2023 um 19:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zusammenfassung

Die Griffkraft definiert als die Kraft, die unsere Hände ausüben können, hat verschiedene Varianten und sollte nicht mit der allgemeinen Handkraft verwechselt werden. 

Eine Messung der Griffkraft kann aus verschiedenen Gründen Sinn machen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Griffkraft von diversen Faktoren beeinflusst werden kann.

Eine Messung der Griffkraft macht nur Sinn, wenn man das Resultat gegen Normwerte vergleichen kann. Die Normwerte sind von Geschlecht sowie von der Körpergröße und dem Lebensalter abhängig, was zur Verdeutlichung graphisch veranschaulicht wird.

Das Handdynamometer ist ein Gerät, das speziell zur Messung der Griffkraft entwickelt wurde. Der Aufbau und die Funktionsweise wurden detailliert erläutert, einschließlich der spezifischen Varianten der Griffkraft, die damit gemessen werden können, und wie man eine Messung durchführt.

Abschließend wurden die wichtigsten Kaufkriterien für Handdynamometer aufgelistet und einige ausgewählte Modelle vorgestellt, die für verschiedene Anwendungen geeignet sind.

Dieser Artikel dient als umfassender Leitfaden für alle, die mehr über Griffkraft und Handdynamometer erfahren möchten, sei es aus beruflichen Gründen, zur Steigerung der sportlichen Leistung oder aus allgemeinem Interesse an Gesundheit und Fitness.


Quellen

  1. Griffkraft. In Wikipedia. URL (abgerufen am 25.06.2023)
  2. Grip strength. In Wikipedia. URL (abgerufen am 25.06.2023)
  3. Steiber N (2016) Strong or Weak Handgrip? Normative Reference Values for the German Population across the Life Course Stratified by Sex, Age, and Body Height. PLoS ONE 11(10): e0163917. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0163917
  4. Ambrasat J, Schupp J. Handgreifkraftmessung im Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) 2006 und 2008. DIW Berlin, German Institute for Economic Research; 2011. Report No.: 54. Available: https://ideas.repec.org/p/diw/diwddc/dd54.html.
  5. Leong, D. P., Teo, K. K., Rangarajan, S., Lopez-Jaramillo, P., Avezum, A., Orlandini, A., ... & Ismail, N. (2015). Prognostic value of grip strength: findings from the Prospective Urban Rural Epidemiology (PURE) study. The Lancet, 386(9990), 266-273.
  6. Sasaki, H., Kasagi, F., Yamada, M., & Fujita, S. (2007). Grip strength predicts cause-specific mortality in middle-aged and elderly persons. American Journal of Medicine, 120(4), 337-342.

Begriffe und Abkürzungen

  • HGS: Handgriffstärke
  • SOEP: 

    Das SOEP, oder Sozio-oekonomisches Panel, ist eine Langzeitstudie, die seit 1984 jedes Jahr durchgeführt wird und Informationen über die Lebensverhältnisse der Menschen in Deutschland sammelt. In dieser Studie dient es als Datenquelle.

    Es handelt sich dabei um eine repräsentative Wiederholungsbefragung von über 30.000 Personen in etwa 11.000 Haushalten in Deutschland. Die Themen umfassen unter anderem Haushaltszusammensetzung, Berufstätigkeit, Einkommen und Gesundheitszustand.

    Für diese spezielle Studie zur Handgreifkraft (HGS) nutzten die Forscher Daten aus dem SOEP, um HGS-Werte über die gesamte Lebensspanne (im Alter von 17 bis 90 Jahren) zu ermitteln und normative Werte zu entwickeln. Sie konnten auch Daten nach Geschlecht, Alter und Körpergröße aufschlüsseln. 


Haftungsausschluss

Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine medizinische Beratung oder professionelle Empfehlung dar.

Die Informationen sind allgemeiner Natur und können nicht als Ersatz für die Beratung durch einen qualifizierten Fachmann angesehen werden. Bevor Sie Entscheidungen treffen oder Maßnahmen ergreifen, die Ihre Gesundheit oder Fitness beeinflussen könnten, wird dringend empfohlen, einen Arzt oder Fachmann zu konsultieren.

Die Autoren und Herausgeber dieses Artikels übernehmen keine Haftung für mögliche Schäden, Verluste oder Verletzungen, die im Zusammenhang mit der Verwendung der bereitgestellten Informationen entstehen könnten.

Rocco
 

Ich bin der Rocco. Ich schreibe hier über die Themen Körpertracking, Self-Tracking sowie Biohacking.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments